Reitanlage

Die Anlage liegt mitten im Wald, in der Nähe
des Wohngebietes Ahlsberg, unterhalb des Pfullinger Wahrzeichens,
dem “Schönbergturm”.

In der Nachbarschaft befinden sich der Schützenverein,
der Trachtenverein und die Tennisanlage.

Die Reithalle wurde von 1966-1968 erbaut und
hat
eine Größe von 20 x 40 Metern. Platz für Zuschauer ist auf
der großen Tribüne genügend vorhanden.

Bei gutem Wetter sind die Reiter gerne auf den beiden Aussenplätzen,
je 30 x 80 Meter groß.

Auf einem der Plätzen ist ein Springparcour aufgebaut.
Zur Bewegung der Pferde steht auch eine Führmaschine
zur Verfügung,
sie wurde im Jahr 2001 von einem Vereinsmitglied gespendet.

Im alten Stall gibt es 14 Boxen, davon haben drei Boxen Paddocks,
nochmals 5 Boxen haben Fenster.
Hier sind Heu, Stroh und Futter
für die Pferde
untergebracht.

Der neue Stall hat 5 Paddock-Boxen und ist sehr hell und luftig.
Zur Zeit sind Boxen frei.

Das Reiterstüble bietet Platz für ca. 65 Personen und ist an den Turnieren bewirtet.

Seit Frühjahr 2007 hat der Verein von der Stadt Pfullingen
große Weideflächen
gepachtet – insgesamt ca. 2,5 Hektar.

10308132_673565256033627_5271838476384432681_n